logo

Rundbrief 36/2016

EinProzent Rundbrief
 
logo
 
 
 

29 MILLIONEN FÜR ASYLINDUSTRIE

Liebe Unterstützer,

29 Millionen Euro Steuergelder werden vom Freistaat Sachsen für „Flüchtlingsinitiativen“ ausgegeben. Ein schlechter Scherz? Mitnichten!

Wir haben (basierend auf einer Anfrage der AfD) eine skandalöse Steuergeldverschwendung bei sächsischen „Integrationsprogrammen“ aufgedeckt. Sie werden nicht glauben, was mit Ihren Steuergeldern passiert. Die sächsische Landesregierung verschenkt über 29 Millionen an linke „Aktivisten“, Islamgruppen und kauft sich die Meinungshoheit in den sächsischen Vereinen.

+ Wußten Sie, daß der Freistaat Sachsen 133.035 € dafür ausgibt, daß eine Berliner Firma „Flüchtlingen“ Märchen vorliest?
+ Wußten Sie, daß das Islamische Zentrum Dresden 63.215 € erhält, um Netzwerke und zu bilden und die eigenen Leute zu versorgen?
+ Wußten Sie, daß alle Sport- und Kulturvereine, die sich seit kurzem gegen asylkritische Bürgerinitiativen stellen, mit Geldern versorgt werden?

Wenn nicht, dann sollten Sie sich unbedingt diesen Bericht auf einprozent.de anschauen: https://einprozent.de/skandal-in-sachsen-asylindustrie-kassiert-29-millionen/

Unsere Bürgerinitiative wird nicht länger zuschauen, wie das angeblich fehlende Geld für Kindertagesstätten, Obdachlosendomizile, Spielplätze oder Schulen an die Asylindustrie verpulvert wird. Wir werden den sächsischen Bürger daher in den nächsten Wochen mit einer sachsenweiten Informationskampagne aufklären!

Wer helfen will, das zahlreiche (!) Material zu bezahlen, spendet bitte hier:

Ein Prozent e.V.
IBAN: DE75 8505 0100 0232 0465 22
BIC: WELADED1GRL

oder per PayPal an: info@einprozent.de

Beste Grüße sendet
Ihr Philip Stein
 
Abmeldungen unter rundbrief@einprozent.de
Facebook | Twitter | Youtube
 

Diese E-Mail wurde an info@einprozent.de gesendet.

Sie können sich hier abmelden.

Facebook | Twitter | YouTube