Die freiheitliche Opposition wächst wie noch nie zuvor – und steckt dabei immer noch in den Kinderschuhen! Unser Netzwerk „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt. Über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

58.2%

Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir mindestens 1.000 neue Förderer. Packen wir es an. Gemeinsam!

Jetzt fördern
Jetzt nicht / Ich fördere bereits

Dank an alle Wahlbeobachter!

Die Wahlbeobachter-Kampagne „Merkel auf die Finger schauen“ der Bürgerinitiative „Ein Prozent für unser Land“ war ein großer Erfolg. Durch die 3000 registrierten und von dort koordinierten Wahlbeobachter waren die Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg die sichersten Wahlen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Dafür möchten sich die Organisatoren von „Ein Prozent“ bei Ihnen bedanken. Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Engagement waren ein wichtiger Baustein zu den bahnbrechenden Wahlerfolgen der Alternative für Deutschland (AfD) am gestrigen Abend.

Bereits seit der Öffnung der Wahllokale am gestrigen Sonntag um 08:00 Uhr erreichten die Organisatoren zahlreiche Beobachtungen und Protokolle der eingesetzten Wahlbeobachter. Über die Beobachter-Hotline konnten nahezu minütlich Meldungen zum Wahlgeschehen entgegen genommen werden. Pünktlich zu den ersten Hochrechnungen am Abend war „Ein Prozent“ mit einem mobilen Büro auch auf der COMPACT TV-Veranstaltung in Magdeburg präsent, um direkt vor Ort von der Arbeit zu berichten und auch noch spontane Wahlbeobachter zu relevanten Wahllokalen zu koordinieren. Im Augenblick werden alle eingereichten Nachrichten und Protokolle ausgewertet, aber bereits jetzt steht fest: Dank der Wahlbeobachter von „Ein Prozent“ konnte eine sichere und faire Wahl gewährleistet werden. Die Stimme des Volkes ist daher genau dort gelandet, wo sie vom Wähler platziert wurde.

„Ein Prozent“ bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Wahlbeobachtern, die Merkel und ihren Leuten auf die Finger geschaut haben. Mit der Landtagswahl endet gleichzeitig auch die Kampagne zur Wahlbeobachtung. In den kommenden Tagen werden die vielen Meldungen und Nachrichten der Wahlbeobachter ausgewertet, analysiert und auf diesem Weblog verarbeitet. Reinschauen lohnt sich also!

>>> Ein filmisches Fazit findet sich hier! (Klick) <<<

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

3 € spenden

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.