Die freiheitliche Opposition wächst wie noch nie zuvor – und steckt dabei immer noch in den Kinderschuhen! Unser Netzwerk „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt. Über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

71.3%

Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir mindestens 1.000 neue Förderer. Packen wir es an. Gemeinsam!

Jetzt fördern
Jetzt nicht / Ich fördere bereits

In eigener Sache: Spendenaufruf für die Wahlbeobachtung

Die freie, faire und sichere Wahl, seit Jahrzehnten eine Selbstverständlichkeit. Aber ist Sie das noch? Eine Selbstverständlichkeit? Sicher? Die jüngsten Wahlen, allen voran die Präsidentenwahl in Österreich, die Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt und jüngst in Mecklenburg-Vorpommern haben gezeigt, daß wir wieder um sichere und transparente Wahlen kämpfen müssen.

Es gilt, Vertrauen in unsere politischen Strukturen zurückzugewinnen. Zu nachlässig wird mit der Stimmenauszählung, zu sorglos mit den Vorschriften und zu arglistig mit dem politischen Gegner umgegangen.

Unterstützen Sie uns und leisten Sie Ihren Beitrag für eine freie, faire und vor allem sichere Wahl!



+++ Überweisungen bitte auf das Spendenkonto oder per PayPal +++





Ein Prozent
IBAN: DE77 8005 3762 18940580 00
BIC: NOLADE21HAL
Verwendungszweck: Wahl16

Gerne können Sie auch via PayPal spenden. Dafür gehen Sie auf die Startseite (Link) und wählen rechts oben in der Navigation das Spenden-Feld.


Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

3 € spenden

Kommentare (1)

Wahlbeobachter
Liebe Macher von einprozent,

ich habe mich bereits vor Wochen als Wahlbeobachter bei Euch registriert. Seitdem habe ich keine Informationen mehr erhalten.

Wie ist denn jetzt der Ablauf am Wahltag? Soll ich Euch die Ergebnisse meine Wahllokals mitteilen? Wenn ja - auf welchem Wege? Falls ich Unregelmäßigkeiten beobachte - auf welchem Wege soll ich sie Euch mitteilen?

Ich hatte Euch bereits eine E-Mail deswegen geschrieben, aber keine Antwort erhalten. Freunde von mir geht es genauso - keiner blickt durch, wie das Zusammenspiel zwischen den Wahlbeobachtern und Einprozent ist.

Über eine Antwort (am besten hier im Forum oder auf Eurer Internetseite, denn es betrifft ja alle registrierten Wahlbeobachter) würde ich mich freuen.

Eure Internetseite und Euer Engagement sind großartig. Noch besser wäre es, wenn Ihr die Nutzer besser abholt und von Euch aus Informiert. Wahlbeobachter kann ich ansonsten auch ohne Einprozent werden - ist schließlich ein Grundrecht.

Danke und beste Grüße aus Berlin

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.