Die freiheitliche Opposition wächst wie noch nie zuvor – und steckt dabei immer noch in den Kinderschuhen! Unser Netzwerk „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt. Über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

81.3%

Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir mindestens 1.000 neue Förderer. Packen wir es an. Gemeinsam!

Jetzt fördern
Jetzt nicht / Ich fördere bereits

Patriotische Medien auf TikTok, YouTube & Spotify

Info-DIREKT ist wohl das erste patriotische Medienprojekt, das auch auf der chinesischen Tanz- und Spaß-App TikTok aktiv ist. Wir haben mit Michael Scharfmüller, der den Kanal für Info-DIREKT betreibt, darüber gesprochen.

Wie kommt man auf die Idee für ein doch eher intellektuelles Magazin wie Info-DIREKT einen TikTok-Kanal zu betreiben?

Wir sind kein intellektuelles Magazin und wollen das auch gar nicht sein. Unser Ziel ist es, auch komplexere politische Inhalte so aufzubereiten, dass diese von politisch interessierten Menschen egal aus welcher Bildungsschicht sie stammen, verstanden werden.

Und dazu braucht man jetzt einen TikTok-Kanal?

Es ist bekannt, dass junge Menschen kaum noch über herkömmliche Medien erreicht werden. Facebook gilt bei der „Generation Z“ mittlerweile auch als völlig verstaubt. Zudem nehmen sich auch ältere Menschen immer weniger Zeit, etwas zu lesen. Mit kurzen TikTok-Videos kann man deren Interesse wecken und ihnen zumindest zeigen, dass sie mit ihren patriotischen Ansichten nicht alleine sind.

Ist die Gefahr, sich als erwachsener Mensch auf TikTok zu blamieren, nicht doch sehr groß?

Freilich besteht die Gefahr, dass man sich dort komplett zum Affen macht. Aus meiner Sicht ist eine andere Gefahr jedoch viel größer: Nämlich die, dass wir unsere Jugend den Willkommensklatschern und Islamisten überlassen, die haben nämlich kein Problem damit auf TikTok ihre Propaganda zu verbreiten.

Also hast Du keine Angst, Dich zu blamieren?

Ich denke, man kann sich nur wirklich blamieren, wenn man vorgibt, etwas zu sein, was man nicht ist. Solange man das, was man macht, authentisch macht, kann man zwar auch mal danebengreifen, aber das macht mir nichts. Ich habe nicht den Anspruch, perfekt sein zu müssen und habe ausreichend Selbstvertrauen, um auch mit negativer Kritik gut umgehen zu können.

Du sagst authentisch, ist das wirklich authentisch, wenn ein 37-jähriger Chefredakteur und Familienvater plötzlich nicht ganz seriöse Kurzvideos macht?

Natürlich wäre es besser, wenn fesche junge Männer oder – noch besser – hübsche Mädels TikTok mit patriotischen Inhalten und Lebensgefühl überschwemmen. Irgendwer muss aber den ersten Schritt wagen und das machen wir jetzt mit Info-DIREKT.

Kann man auf einer Spaß-App überhaupt politische Inhalte präsentieren? Ein Video darf ja nur maximal eine Minute dauern?

Sicher funktioniert das! Man muss die Themen nur anders aufbereiten. Man muss sehr schnell auf den Punkt kommen. Je kürzer, frecher, lustiger, verrückter und/oder pointierter ein Video ist, desto besser verbreitet es sich.

Wie sind bisher Eure Erfahrungen damit?

Die Zugriffszahlen sind erstaunlich gut. Vereinzelt gab es natürlich auch negative Rückmeldungen von Lesern, die meinten, dass die Videos peinlich wären, was teilweise sogar stimmen mag. Die meisten Rückmeldungen, gerade auch von gebildeten und erfolgreichen Persönlichkeiten, sind aber sehr gut!

Was braucht man, um auf TikTok loszulegen?

Eigentlich nur ein Smartphone, ein paar kreative Ideen und den Mut sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen. Gutes Licht ist auch von Vorteil. Für Politiker, Firmen und Parteien, die sich nicht alles selbst beibringen wollen, bieten wir auch Seminare und Beratungen an. Dazu einfach an: kontakt@info-direkt.eu schreiben.

--

Videos unter: https://www.tiktok.com/@infodirekt

Info-DIREKT bei Telegram: https://t.me/info_direkt

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

3 € spenden

25. Juni 2020

Widerstand zum Anfassen: Die Gegenkultur kommt!

22. Juni 2020

„Zimmer 101“: Patriotische Musiker im Interview

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.