Die freiheitliche Opposition wächst wie noch nie zuvor – und steckt dabei immer noch in den Kinderschuhen! Unser Netzwerk „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt. Über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

79.1%

Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir mindestens 1.000 neue Förderer. Packen wir es an. Gemeinsam!

Jetzt fördern
Jetzt nicht / Ich fördere bereits

Tatort „Laut Gedacht“ – Spoiler: der Rechte war es

Im öffentlich-rechtlichen Rundfunk versucht man immer wieder, das sehr hohe Alter der Zuschauer zu senken, indem man sich um neue Zielgruppen bemüht. Man hat in den letzten Jahren sehr unter dem massiven Vertrauensverlust des Staatsfunks gelitten.

Also versucht man Neues, wendet sich jungen Themen zu und gibt noch eine ordentliche Prise Indoktrination hinzu. So auch beim letzten Tatort aus Göttingen, einer Stadt, die für ihren tiefroten Filz bekannt ist. Unter dem Titel „National feminin“ wurde jedes linke Klischee bedient und man war sich für keine noch so dumpfe Propaganda-Keule zu fein.

Weil die Macher mit der fiktiven „Jungen Bewegung“ auf die neu-rechte „Identitäre Bewegung“ und ihren kreativen und friedlichen Protest anspielten, war ein vergleichsweise junges Publikum von links wie rechts garantiert.

Die „Junge Bewegung“ ist übrigens aus dem Tatort mittlerweile in die reale Welt geschwappt und erfreut sich gerade auf Instagram großer Beliebtheit.

„Laut Gedacht“ wird zum Tatort

Da wir seit Jahren wissen, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk ein massives Glaubwürdigkeitsproblem hat, mussten wir mal wieder selber ran. Also wurde am letzten Sonntag das beliebte YouTube-Format „Laut Gedacht“ zum Tatort.

Neben vielen Gaststars, konnten wir auch die wichtigste Regel unserer inhaltlich abgestumpften, gebührenfinanzierten Medienwelt einhalten: Die Rechten sind immer die Bösen – komme was wolle!

Anschauen und teilen!

 

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

3 € spenden

01. Juni 2020

Patriotische Medien auf TikTok, YouTube & Spotify

19. Mai 2020

Corona & Politik: Den Bürgern eine Stimme geben

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.