YouTube löscht „Laut Gedacht“ & „Wir klären das!“

  • Die Zensur wird immer brutaler – Wir halten dagegen!
  • So können wir der Cancel Culture zusammen entgehen.
  • Wir kennen unsere Verantwortung für alle Andersdenkenden.

In den letzten zwei Tagen hat der US-Internetgigant YouTube einen brutalen Kahlschlag gegen unser Bürgernetzwerk „Ein Prozent“ durchgeführt. Erst wurde „Wir klären das!“, unser beliebtes Format mit Marie-Thérèse Kaiser, gelöscht, dann folgte heute Morgen die vollständige Zensur von „Laut Gedacht“ (55.000 Abonnenten, 202 Videos, 7 Millionen Aufrufe weg!) – und zwar pünktlich vor dem Erscheinen der 200 Folge.

Wie geht es jetzt weiter?

Ganz klar ist schon jetzt: Wir von „Ein Prozent“ nehmen unsere Rolle als Motor der Gegenkultur, als Flaggschiff im Kampf gegen die fortschreitende Zensur verdammt ernst. Wir werden in jedem einzelnen Fall Klage erheben – jetzt zunächst im Eilverfahren. Verschiedene andere „YouTuber“ hatten damit schnellen Erfolg. Wer uns dabei finanziell unterstützen möchte, kann hier unter dem Betreff „Zensurjahr“ seinen Beitrag leisten. Wir können es gebrauchen! Leider ist es heute so, dass nur der Recht bekommt, der es sich leisten kann – gerade in Auseinandersetzungen mit monopolitischen US-Konzernen. Wir dürfen nicht nachgeben!

Zudem haben wir erste Alternativen etabliert:

  • Auf dem zensurfreien Videoportal frei3 finden Sie zukünftig alle unsere Produktionen – und zwar gesammelt, von „Laut Gedacht“ bis „Kulturlabor“. Wir sind gerade dabei, alle Inhalte der letzten Jahre hochzuladen. Hier erscheinen zukünftig auch alle Folgen von „Laut Gedacht“!
  • Wer das in patriotischen Kreisen ebenfalls etablierte Odysee („Laut Gedacht“, „Ein Prozent“) bevorzugt, findet uns auch dort.
  • Der wohl wichtigste Punkt ist aber: Telegram nutzen! Treten Sie unbedingt unserem Kanal dort bei. Wir werden in Zukunft alle Informationen – auch unsere Videoproduktionen – dort verbreiten!
  • Immer wichtiger wird unser Rundbrief, in dem Sie exklusive Informationen erhalten und über regionale Aktionen informiert werden. 45.000 Empfänger nutzen ihn bereits – Tendenz steigend!

Wir nehmen Sie in die Pflicht!

Sie alle kennen natürlich die Wahrheit: Alternative Kanäle sind wichtig und keinesfalls „hoffnungslos“, doch klar ist auch, dass hier zumeist nur „Eingeweihte“ erreicht werden. Mit unseren Formaten „Wir klären das!“ und „Laut Gedacht!“ haben wir auf YouTube jedoch regelmäßig auch tausende „Neulinge“ erreicht.

Doch klar ist: Diese „Gesetzmäßigkeit“ zu brechen, ist möglich! Nämlich dann, wenn wir alle zu zuverlässigen und regelmäßigen Multiplikatoren werden. Jeden von Ihnen hat jeden Tag ein paar Minuten Zeit, die er investieren kann, um unsere Inhalte zu verbreiten – egal wo, egal wie, egal wann. Teilen Sie unsere Inhalte mit Kollegen, Freunde, der Familie oder anderen möglichen Empfängern. Das ist der „Infokrieg“, an dem sich jeder (sogar anonym!) täglich beteiligen kann. Ein Sieg ist ungewiss, aber nicht unmöglich. Wir haben es in der Hand, wir sind alle Multiplikatoren – wenn wir es nur wollen!

Fazit

  • Wir werden drei Klagen gegen den US-Riesen starten – stellevertretend für uns alle.
  • Wir hatten bereits mit dem neuen Anti-Zensur-Portal frei3 Alternativen und ein Backup zum YouTube-Monopol vorbereitet.
  • Telegram wird als App der Opposition immer wichtiger.
  • Jeder kann noch heute Infokrieger werden.

Doch wie wichtigste Erkenntnis ist:

Meinungsfreiheit gibt es für bestimmte politische Personengruppen nicht mehr. Konzerne und korrupte Regierungen sind zur Profit- und Machtmaximierung eine unheilvolle Allianz eingegangen, die unsere Grund- und Bürgerrechte jeden Tag ein weiteres bisschen sterben lassen.

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

spenden

02. August 2021

„Tim Mönch“: Antifaschist in Not

22. Juli 2021

Mit Roger Beckamp: Unser Livestream!

Kommentare (2)

Egon H.
Kommt auf Bitchute.com und archiviert die Folgen auch auf archive.org. Wenn sie einen Kopf abschlagen, ist es Pflicht, dass 2 nachwachsen.
Zascher
Gegenstimme.tv könnte eine Alternative werden, versucht es bitte!!!

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.