Die freiheitliche Opposition wächst wie noch nie zuvor – und steckt dabei immer noch in den Kinderschuhen! Unser Netzwerk „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt. Über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

0%

Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir mindestens 1.000 neue Förderer. Packen wir es an. Gemeinsam!

Jetzt fördern
Jetzt nicht / Ich fördere bereits

Jetzt Gutes tun: Bedürftigen helfen

Am 10. Dezember findet das 4. Weihnachtsessen für Bedürftige in der Ballsporthalle Dresden statt. Der Verein „Dresdner Bürger helfen Dresdner Obdachlosen und Bedürftigen“ bittet um Unterstützung.

Was Nächstenliebe heißt

Jahr für Jahr aufs Neue geben Ingolf Knajder, Uwe Riedel und ihre Helfer dem Wort Nächstenliebe einen Sinn. Bereits zum vierten Mal organisieren sie ein Weihnachtsessen für Bedürftige und zeigen damit, was Weihnachten wirklich bedeutet.

Hier gibt es Eindrücke aus dem vergangenen Jahr:

Bitte um Unterstützung

In einer Videobotschaft richten sich die beiden mit einer wichtigen Bitte an alle „Ein Prozent“-Unterstützer.

Projekte wie das Weihnachtsessen oder die dauerhafte Einrichtung einer Begegnungsstätte sind heute keine Selbstverständlichkeit. Denn das Engagement für diejenigen, die wirklich Hilfe brauchen, die von Politik und Medien vergessen und ignoriert werden, ist in einer Gesellschaft, die durch grenzenlose Migrationspolitik und linke Hetze immer weiter polarisiert wird, selten geworden.

Für die Schwächsten

Umso wichtiger ist es, Solidarität mit den Schwächsten unserer Gesellschaft zu zeigen und die freiwilligen Helfer der Dresdner Obdachlosenhilfe zu unterstützen.

Wer finanziell seinen Teil beitragen möchte, kann hier spenden:

Volksbank Dresden-Bautzen e.G.

IBAN: DE44 8509 0000 3015 5110 00

BIC: GENODEF1DRS

Setzen wir damit gemeinsam ein Zeichen echter Mitmenschlichkeit und Solidarität.

„Ein Prozent“ begleitet die großartige Arbeit der Obdachlosenhilfe bereits seit Jahren. Wir ziehen den Hut vor der Leistung der Freiwilligen, die mit viel Fleiß, Geduld und Ausdauer die Welt ein bisschen besser machen.

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

spenden

01. Mai 2020

Soziale Frage & Rezession: Unser Podcast am 1. Mai

26. März 2020

Corona-Helden: Dresdner Verein hilft, Stadt nicht

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.