Die freiheitliche Opposition wächst wie noch nie zuvor – und steckt dabei immer noch in den Kinderschuhen! Unser Netzwerk „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt. Über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

67.1%

Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir mindestens 1.000 neue Förderer. Packen wir es an. Gemeinsam!

Jetzt fördern
Jetzt nicht / Ich fördere bereits

Anpacken! Hausprojekt kurz vor der Fertigstellung

Im Stillen vorbereitet: Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ wird im Sommer ein Hausprojekt umsetzen können – mit Büros, Planungszentrale und Veranstaltungsraum. Was fehlt noch?

Zunächst grundsätzlich: Wir müssen Orte schaffen, das ist unser Credo seit Jahren. Mit unserem Verlag und den Akademien in Schnellroda ist uns das gelungen, auch die Bibliothek des Konservatismus in Berlin hat die Art Strahlkraft entwickelt, die nur von festen Orten ausgehen kann.

Nun also „Ein Prozent“, in (um es vorsichtig auszudrücken) provokanter Lage, mitten in der Stadt – einer Bürgerinitiative angemessen! Es wird eine Büroetage geben samt angegliedertem Filmstudio, außerdem einen größeren Versammlungsraum für mindestens 60 Teilnehmer und ein Konferenzzimmer, das wahlweise Intensivkursen für Nachwuchskräfte oder der Wahlbeobachterkampagne als Lagezentrale dienen kann. Welches Bundesland wäre hier wohl geeignet? Die Sachsen waren schon immer schwer unterzukriegen...

Mit vereinten Kräften: Orte schaffen, deren Erhaltung sich lohnt!

Die Renovierungsarbeiten sind fast abgeschlossen, was nun noch geleistet werden muss, sind folgende Schritte:

1. Wir benötigen einen Statiker und einen Brandschutzexperten, die beide beim Bauamt „vorlageberechtigt“ sind, also: die eine mögliche Umnutzung mit ihrer Expertise begleiten können. Wir brauchen außerdem einen Anwalt mit Spezialgebiet Baurecht. Wir bitten um Kontaktaufnahme über stein@einprozent.de

2. Wir brauchen für die Sicherung des Gebäudes rund 10.000 Euro. Wir sprechen in Sachsen allein für dieses Jahr von rund 60 zum Teil schweren Sachbeschädigungen an AfD-Büros oder ähnlichen Orten. Wir wollen das Haus für „Ein Prozent“ so sichern, dass den Mitarbeitern und der Infrastruktur nichts passieren kann. Der Vermieter hat dafür grünes Licht gegeben, wird die Kosten aber nicht in vollem Umfang tragen. Spenden können Sie hier (ZUR SPENDENSEITE!) – Betreff bitte: SICHERHEIT.

3. Wir brauchen für die laufenden Kosten monatlich rund 2000 Euro. Wir bitten hierfür um Daueraufträge oder regelmäßig eingerichtete Förderungen. Spenden und Förderer werden können Sie hier (ZUR FÖRDERMITGLIEDSCHAFT!) – Betreff bitte: HAUSMEISTER.

Zusammen setzen wir einen Meilenstein!

Als einer der Initiatoren von „Ein Prozent“ kann ich versichern: Dieses Projekt wird ein Leuchtturm. Etwas ähnlich Solides in ähnlicher Lage gab es noch nicht, und es ist eine gute Mannschaft, die das Projekt zum Erfolg führen wird. Drei Faktoren müssen zusammenkommen, damit ein Sache gelingt: die richtige Idee zum richtigen Zeitpunkt, die richtigen Leute und das nötige Geld.

Um letzteres bitten wir Sie, für alles andere ist gesorgt.

Dank und Gruß!
Götz Kubitschek

P.S.: Wenn Sie einen größeren Betrag spenden wollen und Ihnen eine Spendenquittung nicht unrecht wäre – bitte an finanzen@einprozent.de schreiben. Es gibt auch dafür eine Möglichkeit.

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

3 € spenden

27. August 2019

Heimspiel: „Ein Prozent“ auf der Straße!

25. August 2019

Dietmar Woidke: Versager auf ganzer Linie

Kommentare (17)

Nico
Hört sich sehr gut an! Ich hoffe euch legt niemand Steine in den Weg..
ich
Ich wünsche euch den größtmöglichen Erfolg.
Thomas
Super freue mich darauf.
Rüdiger
Spende ist unterwegs!
Stefan
Spende ist angewiesen. Weiter so....
A.K.
Tolles Projekt, Spende ist unterwegs.
Garick

Klingt interessant und vielversprechend -- aber die Angaben sind mir noch zu unkonkret. Wo soll den dieses Objekt sein? Muß ich wissen, bevor ich spende!

Anm. d. Red.: Aus Sicherheitsgründen können wir vorerst nur SACHSEN als Standort nennen. Aber seien Sie ich sicher, daß es im Zentrum einer bedeutenden Stadt liegt!

Stefan
Wenn ich nur mehr Geld hätte, aber immer wenn was übrig bleibt, Ihr bekommt es. Versprochen. Haltet durch...
Pille
Klasse, weiter so, ich hoffe ihr schafft es und könnt wachsen! Hoffentlich wird alles noch rechtzeitig fertig.
Harald Wolff
Wunderbar! Viel Erfolg!
Villmannen
Klasse! Sowie Ihr eine automatische monatliche Spende via PayPal anbieten könnt, gibt es jeden Monat nen Fuffi von mir. Bisher scheint das aber nicht zu gehen.
Jens
Ich wette, es ist Dresden. Und ich würde es dieser großartigen Helden-Stadt gönnen... aber von Herzen wünschen würde ich mir so einen Hort des Widerstandes in einer Großstadt in Westdeutschland. Da wäre es wirklich nötig. Aber wahrscheinlich müsste man da einen Bunker bauen und den mit schweren Waffen sichern. ;-) Ich wünsche uns jedenfalls Erfolg mit dem Projekt. (P.S. Gibts eigentlich schon eine Liste für die freiwilligen Wahlbeobachter?)
A.K.
@Villmannen Das geht doch auch jetzt schon. Klick einfach oben im Text, da wo es in gelber Schrift heißt (ZUR SPENDENSEITE). Dort kannst Du Deine persönliche Auswahl zur Zahlung treffen.
F. Donandt
Überweisung ist raus.
Kammerherr
Meine volle Unterstützung! Spende geht raus....
ulex
Natürlich eine tolle Sache. Aber wäre es nicht besser einen Kauf anzustreben?
HvH
Eine sehr gute Idee. Orte schaffen Identität. Ich bin heute Fördermitglied von Ein Prozent geworden. Da wir es mit finanzstarken Gegnern zu tun haben, müssen auch wir unsere Kräfte bündeln. - Aus- und Weiterbildung - Heben und Anwendung von Wissen aller Unterstützer, Förderer und Mitglieder durch Vernetzung - Rückhalt in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten - Erstellen von Dokumenten der Zeitgeschichte und deren Verbreitung - Fakten und Recherche

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.