Die freiheitliche Opposition wächst wie noch nie zuvor – und steckt dabei immer noch in den Kinderschuhen! Unser Netzwerk „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt. Über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

55.4%

Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir mindestens 1.000 neue Förderer. Packen wir es an. Gemeinsam!

Jetzt fördern
Jetzt nicht / Ich fördere bereits

Nachschub für den Widerstand!

Vor den Wahlen am 26. Mai blickt ganz Deutschland auf die Umfrageergebnisse: Klar, denn Wahlen sind wichtig. Doch vorher muss sich der Wind drehen und klar sein: Wir sind das Volk und wir stehen zu unserer Heimat! Dort wollen wir ein bisschen nachhelfen und haben deswegen unseren „Ein Prozent“-Versand mit neuem Material bestückt!

Keinen Fußbreit!

Wer nicht die schönen deutschen Innenstädte mit Aufklebern verschandeln möchte, den können wir verstehen. Aber viel zu oft kleben Linksextreme ganze Straßenzüge mit ihrem Hetzer-Papiermüll voll. Daher unsere eigenen Aufkleber mit der klaren Botschaft: Keine linksextreme Propaganda in unseren Städten!

Eine andere Ansage haben wir an den Verfassungsschutz gerichtet: Macht endlich euren Job und schnüffelt nicht im Privatleben der Bürger herum! Leider nehmen noch zu viele Menschen die Schlapphüte nicht als das wahr, was sie sind: Ein politisches Instrument zur Stigmatisierung und Einschüchterung. Damit es auch der Letzte versteht, haben wir einen entsprechenden Aufkleber vorbereitet, der ab jetzt in unserem Internetladen verfügbar ist.

Kampf um die Köpfe

Ebenfalls neu: Unsere Türhänger zur Wahlbeobachtung! Auf wenig Raum finden sich dort alle Gründe zusammengetragen, warum wir von „Ein Prozent“ den Etablierten bei dieser und allen künftigen Wahlen auf die Finger schauen müssen! Selbstverständlich hält der Türhänger nicht nur an den Eingangspforten eurer Wohnung, sondern auch in der Straßenbahn, im Bus und so weiter.

Feststeht: Wir müssen dringend in die Informationsoffensive gehen! Der öffentliche Raum ist das Schlachtfeld, das nur allzu oft von Linken und ihren Medien dominiert wird. Wer sich für das „Warum?“ und „Wie?“ unserer Widerstandsarbeit interessiert, findet in unseren Flugblättern (hier und hier) Antworten. Auslegen, weitergeben und einwerfen erwünscht!

Förderer sein lohnt sich!

Dem Projekt „Info-Krieg“ hat sich auch Yannick Noé verschrieben: Mit einer gehörigen Portion Idealismus, viel harter Arbeit und der Unterstützung durch „Ein Prozent“ hat er vor einiger Zeit das Projekt Arcadi aus der Taufe gehoben – ein Magazin für Jugendliche, die eine Alternative zum Alltagswahn samt Klima-Demos und Polit-Propaganda in Schulen suchen. Unsere Förderer können sich nun selbst davon überzeugen, ob dieses ambitionierte Projekt gelungen ist. Vergangene Woche schickten wir jedem, der unsere Arbeit langfristig unterstützt, das neu erschienene Heft zu. Denn es braucht Köpfe wie Yannick Noé, die „einfach ihr Ding machen“ und es braucht Magazine wie Arcadi, die ein Signal setzen, dass Linke und Pseudo-Konservative nicht mehr die Deutungshoheit besitzen.

„Ein Prozent“ hat sich der Aufgabe verschrieben, all diese Projekte zu bündeln und so am Stuhl der Etablierten zu sägen. Jeder Kauf in unserem Internetladen, jede Fördermitgliedschaft unterstützt unsere Arbeit langfristig und macht es uns erst möglich, aktiv zu bleiben.

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

3 € spenden

22. Januar 2019

Moschee in Erfurt-Marbach: Wir bleiben dran!

07. Januar 2019

Brandenburg: „Zukunft Heimat“ auf AfD-Landesliste

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.