Wahlbeobachtung: Handwerkszeug fürs Saarland

Am Sonntag geht an der Saar ein sehr träge geführter Wahlkampf zu Ende, der noch nichts von der Politisierung des kommenden halben Jahres hatte. Knapp sechs Monate vor der Bundestagswahl sind ca. 800.000 Saarländer aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen und das Wahljahr einzuleiten.

Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ wird diese und alle entscheidenden Wahlen im Wendejahr 2017 begleiten, überwachen und Wahlbeobachter vor Ort unterstützen.

Mit unserer bewährten Anleitung für Wahlbeobachter haben wir wieder alle wichtigen Hinweise für engagierte Bürger zusammengetragen, die bei der Landtagswahl dafür sorgen wollen, dass weder Fehler noch Wahlbetrug eine Chance haben.

Offizielle Anleitung für Wahlbeobachter (Link zur PDF)

In der Anleitung finden Sie alle Informationen über Ihre Rechte und Pflichten als Wahlbeobachter und erfahren, worauf Sie im und um das Wahllokal achten müssen. In unserer Anleitung finden Sie ebenfalls die Kontakttelefonnummer und eine E-Mail-Adresse, um Kontakt zu unserem Wahlbeobachtungsteam aufzunehmen.

Unsere Mannschaft steht Ihnen am Wahlsonntag ab 8 Uhr wieder mit Rat und Tat zur Seite, hilft Ihnen bei konkreten Fragen und geht Hinweisen auf Wahlbetrug oder Wahlfälschung nach.

Bei den letzten Wahlen hat diese effektive Zusammenarbeit dafür gesorgt, dass ganze Wahllokale neu ausgezählt werden mussten und Landtagsmandate neu vergeben wurden. Die bloße Anwesenheit von Bürgern bei der Auszählung sorgt, laut Auswertungen der letzten fünf „Ein Prozent“-Wahlbeobachtungen, bereits dafür, dass weniger Fehler passieren und das Wahlergebnis korrekt ermittelt wird.

Jetzt liegt es bei Ihnen: Nutzen Sie die Möglichkeit und bringen sich ein. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht und Ihrem Recht zur Wahlbeobachtung Gebrauch und sorgen Sie für einen gelungenen Start ins Wendejahr 2017. „Ein Prozent“ wird mit Ihrer Hilfe Schritt für Schritt eine feste Institution bei der Absicherung demokratischer Mindeststandards!

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

spenden

16. Mai 2022

NRW-Wahl: Mobilisierung gegen die Katastrophe

21. April 2022

Diskutiert mit uns: Impfpflicht-Sieg und Protest!

Kommentare (3)

Dichter Tatenlos
AfD über 10 Prozent, das wäre ein feiner Erfolg. Ich drücke die Daumen für ein patriotisches Saarland! Jede Stimme zählt, denn eine echte Opposition im Parlament kann die Machenschaften und krummen Geschäfte der Altparteien von innen aufdecken - Stichwort Steuergeldverschwendung für linksradikale und linksfaschistische Strukturen usw.
Wolfi
Nach der Rede von der SPD, sollte man vorsichtig sein, Übertragungsfehler sind schon vorprogrammiert ( Betrug)
Ein besorgter Bürger
Eine wirklich gute Aktion von Einprozent, die demokratische Möglichkeit der Wahlbeobachtung in den Fokus der Möglichkeiten zu rücken...! Hoffen wir, dass viele Patrioten dieses Recht - und irgendwie auch die Pflicht - nutzen, und den Durchführenden über die Schulter schauen - auf dass sich keine "Unregelmässigkeiten" einschleichen.... Zudem hat das noch den einen Nebeneffekt: Die herrschende Elite sieht, dass das Volk wach ist und näher hin schaut. Ich habe das Glück gehabt, das Saarland mal näher " von innen" kennen zu lernen und weiß aus Erfahrung, wie viel politischer Filz dort herrscht. Möge die Wahl ein deutliches Zeichen für einen patriotischen, volkstreuen und klar gegen die Eliten gerichteten Bürgerwillen sein.

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.