„Wir klären das!“ geht in die nächste Runde!

  • Keine Pause: Marie-Thérèse Kaiser meldet sich mit einem neuen Video zurück!
  • Im März war das Format „Wir klären das!“ aus heiterem Himmel von Youtube gelöscht worden. Doch Aufgeben ist nicht drin.
  • In der fünften Folge geht es um die große Macht der Medien.

Mehr als 100.000 Klicks hatte die erste Folge „Wir klären das!“ auf Youtube erzielt. Für die Videoplattform war das offenbar zu viel: Im März 2021 löschte man den Kanal und alle Videos. Doch jetzt steht das nächste Video in den Startlöchern und passenderweise geht es um die große Macht der Medien.

Wie funktionieren unsere Medien?

In der mittlerweile fünften Folge des Formats „Wir klären das!“ geht die Moderatorin Marie-Thérèse Kaiser der Frage nach, warum trotz eines stetig wachsenden Medienangebots das Meinungsspektrum nicht vielfältiger wird. Denn bestimmte Ansichten werden in ARD, ZDF, den Zeitungen und im Radio ausgeklammert. Doch wie kontrollieren die etablierten Parteien, was in Lokalzeitungen gedruckt wird? Wie kommt es, dass alternative Politiker kaum in den Talkshows der Öffentlich-Rechtlichen auftreten dürfen?

Einfach auf das Bild klicken und ansehen!

All das sind Fragen, deren Antworten eigentlich jeder Bundesbürger wissen müsste. Deswegen wollen wir mit „Wir klären das!“ auch gezielt Menschen außerhalb des eigenen „Tellerrands“ ansprechen. Marie präsentiert die Themen sachlich, mit Fakten untermauert und in der Videobeschreibung finden sich für alle Aussagen Belege. Mit der Youtube-Löschung wird es umso wichtig, dass jeder von euch dieses Video an seine Bekannten, Freunde und Arbeitskollegen weiterleitet!

Zensur auf den Google-Plattformen

Diese Folge ist wie auch alle bisherigen auf der alternativen Plattform Frei3 verfügbar. Kleine Ausschnitte und weitere wichtige Informationen bringen wir zudem auf unserem Telegram-Kanal, dem ihr allein deshalb schon folgen solltet.

Denn die Zensur von Facebook, Google etc. nimmt zu: Das letzte „Wir klären das!“-Video hat sich mit der sog. Cancel Culture auseinandergesetzt, also der Unsitte, unliebsame Meinungen aus dem öffentlichen Leben zu verbannen. Prompt wurde das Video und der gesamte Kanal von Youtube gelöscht. Klingt das für euch ironisch? Willkommen in Deutschland“!

Jetzt sind eure Themen gefragt!

Die gute Nachricht: Marie und das Team hinter den Kulissen haben sich nicht entmutigen lassen und nun eine spannende fünfte Folge abgeliefert. Jetzt liegt es an euch: Wollt ihr mehr Folgen sehen? Dann unterstützt doch „Ein Prozent“, damit wir auch weiterhin den kreativen Köpfen den Freiraum geben können, den es für Projekte wie „Wir klären das!“ braucht.

Wenn euch die Folge gefallen hat, dann schreibt uns gern, welche Themen wir in den nächsten Folgen behandeln sollen. Eins ist sicher: Es geht weiter, trotz Zensur!

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

spenden

23. Juni 2021

Regenbogen-Wahnsinn: Wir gehen live auf Sendung!

31. Mai 2021

Indiziertes Spiel: Gericht mit absurder Begründung

Kommentare (1)

Philipp
Danke, danke, danke für eure tolle Arbeit. Macht weiter so. Ihr werdet von mir weiter empfolen!

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.