Wahlbeobachtung: Schulungen starten

2024 ist vielleicht das entscheidende Wahljahr. Darum brauchen wir eine professionelle Wahlbeobachtung. Als einzige Organisation bieten wir virtuelle Schulungen mit Experten, Vortragsabende und für jeden zugängliches Schulungsmaterial an. Dabei stützen wir uns auf unsere Erfahrung und unsere Erfolge aus acht Jahren Wahlbeobachtung.

Für die Wähler ist der Wahltag am 9. Juni noch weit entfernt, aber Kandidaten, patriotische Gruppen und erfahrene Wahlbeobachter wissen, dass die Sicherung eines fairen Wahlablaufs Vorbereitung braucht und nicht bloß den staatlichen Stellen überlassen werden sollte.

Auch kommunal will aufgepasst werden!

Denn am zweiten Juniwochenende wird nicht nur bundesweit das Europaparlament gewählt, es finden auch zeitgleich in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt Kommunalwahlen statt. In Thüringen werden bereits am 26. Mai Kreistage, Stadträte und Gemeinderäte gewählt.

Gerade hier geht es für viele ehrenamtliche Aktivisten der unterschiedlichsten patriotischen Gruppen darum, ein Mandat in ihrer Heimatstadt, ihrem Kreis oder Stadtteil zu erringen, um die Situation vor Ort zu verbessern und aktiv mitzugestalten. Wie entscheidend Kommunalparlamente sind, hat die Abstimmung für Asylsiedlungen in Dresden gezeigt.

Genau dieses Engagement – zumeist unterhalb des professionellen Politikbetriebs – wollen wir so gut es geht unterstützen!

Der perfekte Begleiter am Wahltag: Kennen Sie unseren gerade komplett überarbeiteten Leitfaden für Wahlbeobachter?



Angebot erweitert: Expertenschulungen

Bereits bei den letzten Landtagswahlen haben wir unser Angebot erweitert – siehe hier. Ein neuer Schwerpunkt sind Schulungen mit einem unserer Experten. Neben klassischen Vortragsabenden haben sich diese digitalen Schulungsabende bewährt.

Wir bieten an, dass einer unserer Experten sich bei Gruppen ab zehn Personen zuschaltet, ein kleines Impulsreferat hält und dann alle offenen Fragen beantwortet. Diese Form der Schulung macht es uns möglich, die Zahl der Expertenschulungen erheblich zu steigern und diese kostenfrei anzubieten. Fahr- und Übernachtungskosten fallen weg und die Zeit der Experten wird optimal genutzt.

Wer einen digitalen Schulungsabend organisieren möchte, der meldet sich unter: wahlbeobachter@einprozent.de.

Am Wahlabend mitbestimmen!

Die ersten Gemeinden melden bereits, dass weiterhin Wahlhelfer fehlen. Das ist die perfekte Gelegenheit, um vor Ort aktiv zu werden. Als Wahlhelfer kann man nicht nur dafür sorgen, dass der korrekte Wahlablauf eingehalten wird, man darf beispielsweise auch über ungültige Stimmen mitentscheiden. Als kleine Aufwandsentschädigung gibt es dazu noch ein Erfrischungsgeld von der Gemeinde.

Darum sollten Sie Wahlhelfer werden!

Jeder kann seinen Beitrag leisten!

Neben der Europawahl und den Kommunalwahlen stehen in diesem Jahr auch noch die Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und Brandenburg an. Die Etablierten zittern vor den guten Umfragewerten der AfD. Die Nervosität der Etablierten wird sich auch am Wahltag bemerkbar machen. Wir bereiten uns darauf vor, die Wahlen so gut es geht abzusichern.

Denn eins ist gewiss: In dieser bewusst aufgeheizten Stimmung werden wieder einige Menschen versuchen, das Wahlergebnis in die eigene Hand zu nehmen. Wir halten dagegen.

Bitte unterstützen Sie uns dabei! Bei der Wahlbeobachtung kann jeder bei sich vor Ort repressionsfrei aktiv werden. Es nützt nichts, dass Patrioten jahrelang gute Arbeit leisten und diese Zustimmung dann bei ungesicherten Wahlen zunichtegemacht wird.

Wer immer einen Weg gesucht hat, um aktiv zu werden, der hat ihn bei der Wahlbeobachtung gefunden.

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

spenden

20. Dezember 2023

Komplettes Systemversagen: Teilneuwahl in Berlin

04. Dezember 2023

Helft mit! Wahlbeobachtungen 2024

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.