Die freiheitliche Opposition wächst wie noch nie zuvor – und steckt dabei immer noch in den Kinderschuhen! Unser Netzwerk „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt. Über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

69.7%

Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir mindestens 1.000 neue Förderer. Packen wir es an. Gemeinsam!

Jetzt fördern
Jetzt nicht / Ich fördere bereits

Chris Ares: Patriot erobert iTunes-Charts

  • Chris Ares erobert die iTunes-Charts. Gestern lag er noch auf Platz 2, heute liegt er trotz starker Konkurrenz auf Platz 1.
  • Gegenkultur ist wichtig und gefährdet die Macht des Establishments. Deshalb war das patriotische „Arcadi Magazin“ von Google-Zensurmaßnahmen betroffen.

Chris Ares ist einer der bekanntesten patriotischen Rapper hierzulande. Jetzt stürmt er die HipHop-Charts von iTunes. Seit heute liegt er auf Platz 1.

Gestern auf der 2, heute Platz 1

Bereits gestern meldete das „Arcadi Magazin“: „Was für ein Paukenschlag! Obwohl Chris Ares nur eine Sammlung seiner älteren Lieder veröffentlicht hat, erzielte er damit Erfolge in Sachen Chartplatzierung.“

Lag der patriotische Rapper zu dem Zeitpunkt noch auf Platz 2, eroberte er heute den 1. Platz der Genres-Charts.

Dieser Erfolg zeigt einmal mehr, wie stark die patriotische Gegenkultur ist – trotz politischer Ächtung und Netzzensur.

Chris Ares und „Komplott“

Chris Ares hat längst einen festen Platz in der deutschen HipHop-Szene. Gemeinsam mit dem von „Ein Prozent“ geförderten Rapper „Komplott“ trat er bereits mehrfach auf. Zusammen nahmen sie auch einige Videos auf:

Gegenkultur wirkt

Wer Chris Ares und die patriotische Gegenkultur stären will, kann sich seine Liedsammlung hier bei iTunes herunterladen. Er ist auch Spotify und auf Amazon zu finden.

Dieser große Erfolg beweist: Gegenkultur wirkt und ist wichtig! Sie spricht junge und motivierte Leute an, begeistert sie für den patriotischen Widerstand und weckt ihre Liebe zur Heimat.

Netzzensur gegen Patrioten geht weiter

Wie heute bekannt wurde, sperrte der Werbedienst „Google AdSense“ das „Arcadi Magazin“. Damit können über „AdSense“ künftig keine Werbeanzeigen mehr auf der Seites des Magazins geschaltet werden. Chefredakteur Yannick Noé zu dem Vorfall:

„Heute hat Google ‚Arcadi‘ demonetarisiert. Natürlich geschieht dies aus politischen Gründen, um uns die Finanzmittel zu streichen und ‚Arcadi‘ mundtot zu machen. Beiträge wie der Juso-Abtreibungsskandal haben gezeigt, dass die Elite uns fürchtet. Wir lassen uns davon nicht beirren und werden ‚Arcadi‘ weiterbetreiben. ‚Arcadi‘ bleibt die publizistische Stimme der Kontrakultur. Wer diese verstärken will, kann das über einen Einkauf in unserem Netzladen machen.“

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

3 € spenden

20. September 2019

Gegenkultur auf Telegram: Jetzt mitmachen!

12. August 2019

Neue Doku: Patrioten im Visier des Staates

Kommentare (5)

Blue Eyed Devil
Das mit den Gewerkschaften war schon immer klar, schon damals unterstützte die IG Metall diverse Antifa - Veranstaltungen finanziell oder stellte, wie in Berlin, ihre Plenarsäle für Weiterbildungen, Seminare oder Antifa Gruppentteffen (zb Vorbereitungen zum 1Mai) zur Verfügung.
Hannes Donner
Chris Ares ist bei iTunes nicht auffindbar!!
Konrad

Chris Ares ist ein Hoffnungsschimmer am Horizont! Danke dass ihr von diesem Mutmacher berichtet. 

Sarius
@Hannes Donner Chris Ares hat vor ca. 2 Wochen (auf YouTube) gesagt, dass die Musik (auf iTunes) gelöscht wurde. https://www.youtube.com/watch?v=YpLkuwtNBcQ Ich weiß leider nicht ob es immernoch so ist, ich kein iTunes habe.
Markus
Ich bin froh, dass es solche Leute gibt. Ich bewundere alle, die so viel Mut zeigen. Die allermeisten bringen nicht mal ihren Arsch hoch, um auf eine Demo zu gehen. Danke Chris, danke Bloody32, danke neverfogetniki, danke AFD, danke .... Danke an alle, die trotz vieler Anfeindungen das alles auf sich nehmen und Recht wieder Recht sein lassen wollen.

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.