Sachsen-Anhalt: Das sagt die AfD!

  • SachsenAnhalt hat gewählt. Die AfD ist mit 20,8 Prozent zweitstärkste Partei.
  • Die Hoffnung vieler Patrioten, der Verband um Oliver Kirchner könnte zur stärksten Kraft aufsteigen, hat sich nicht erfüllt.
  • Wir haben hingehört: Wie denkt die Partei über dieses Ergebnis?

Soll man da klatschen? Viele der Anwesenden auf der AfD-Wahlfeier in Magdeburg sind sich nicht sicher, als um 18 Uhr die erste Hochrechnung des ARD über den großen Bildschirm flackert. Doch dann löst sich die Spannung, gejubelt wird nicht, aber getrotzt. Die AfD ist auch im Jahr 2021 noch da.

Wir berichteten vor Ort

Dass es eine spannende Wahl werden würde, war wohl allen Beteiligten vorher klar. Doch wie geht die AfD mit diesem Ergebnis um? „Ein Prozent“-Leiter Philip Stein war am Sonntagabend in Magdeburg und nutzte die Zeit, um mit den Wahlkämpfern, Abgeordneten und Funktionären zu sprechen. Ihre Einschätzungen haben wir auf Video für euch festgehalten.

Gleichzeitig waren am Sonntag auch viele Wahlbeobachter unterwegs. Die Erkenntnisse der Wahlbeobachterkampagne zur Landtagswahl legen wir im Lauf der Woche hier auf dem Blog vor.

Das Ende der Volksparteien?

Von einem „wichtigen Zeichen“ spricht Björn Höcke. Denn die AfD habe sich behauptet, gegen den Druck von außen, gegen die negative Berichterstattung in vielen Medien. Doch was ist von der herbeigeschriebenen Erosion der CDU geblieben? Hier muss der „Ein Prozent“-Freund Björn Höcke uns Rede und Antwort stehen:

 

Aber springen wir noch einmal zurück in der Zeit. Als die ersten Hochrechnungen auf der Wahlparty gesendet wurden, war die Stimmung erst einmal verhalten. Hatten die Umfragen vor der Wahl, die die AfD schon als stärkste Partei sahen, falsche Erwartungen geschürt?

 

Doch ganz so einfach ist es nicht: 2021 ist nicht 2016 und trotzdem hat die AfD ihr Ergebnis weitestgehend gehalten und bleibt auch weiterhin zweitstärkste Kraft im Land. Demgegenüber konnte die CDU vor allem die Wähler mobilisieren, die alles wollten, nur keine AfD. Es war Björn Höcke, der schließlich auf der Wahlfeier das Wort ergriff und den Männern und Frauen, die tage- und wochenlang intensiv Wahlkampf betrieben haben, Mut zusprach:

 

Mit Björn Höcke haben wir übrigens nicht nur ein ausführliches Interview geführt, sondern er war auch bereits Gast in unserem hauseigenen Podcast „Lagebesprechung“. Hier die ganze Folge mit dem Titel „Politik in der Corona-Krise“ anhören!

„Dann muss er die Grünen rausschmeißen!“

Natürlich war AfD-Ehrenvorsitzender Alexander Gauland in Magdeburg mit von der Partie und auch ihn befragten wir vor der Kamera zum Ergebnis. Auch er sieht wenig Grund zur Enttäuschung. An Ministerpräsidenten Reiner Haseloff, der sich seine Koalitionspartner nun aussuchen kann, richtet Gauland klare Worte:

 

Noch einen weiteren Gast aus Brandenburg haben wir vor der Kamera: Dr. Christoph Berndt ist nicht nur AfD-Fraktionschef im Potsdamer Parlament, sondern führt mit „Zukunft Heimat“ auch ein patriotisches Bündnis auf der Straße an. Was denkt er über das Ergebnis?

Vorfeld und Parlament vereint

Mit Maximilian Krah verbinden die „Ein Prozent“-Unterstützer eine lange gemeinsame Zusammenarbeit. Bereits 2016 war er als juristischer Sachverständiger und Werbeträger für die Wahlbeobachterkampagne vor der Kamera. Es verwundert also nicht, dass er sich gern bereit erklärte, einige Worte zur Wahl zu verlieren (Zum Thema der US-Wahlen gibt es ebenfalls eine interessante Podcastfolge mit Maximilian Krah!).

 

Zuletzt, quasi zum Abschluss des Abends, sprach Philip Stein noch mit Ulrich Siegmund. Er ist nicht nur Abgeordneter und Stellvertretender Vorsitzender der Fraktion in Sachsen-Anhalt, sondern auch ein Freund und Unterstützer des patriotischen, außerparlamentarischen Vorfelds (natürlich war auch er in unserem Podcast zu Gast). Gerne überlassen wir ihm die letzten Worte!

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

spenden

18. Oktober 2021

Berlin: Wahl-Chaos und schamlose Selbstbedienung

05. Oktober 2021

„Lagebesprechung”: Wahl21

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.