Die freiheitliche Opposition wächst wie noch nie zuvor – und steckt dabei immer noch in den Kinderschuhen! Unser Netzwerk „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt. Über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir Sie als neuen Förderer. Packen wir es an. Gemeinsam!

Jetzt fördern
Jetzt nicht / Ich fördere bereits

Kundgebung: Gerechtigkeit für Marcus H.

Am 29. September 2017 starb Marcus Hempel nach dem Angriff des Syrers Sabri H. Seitdem kämpft Marcus‘ Vater Karsten für Gerechtigkeit für seinen Sohn. Deshalb ruft die AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt am 26. September 2020 ab 13.30 Uhr zur Gedenkveranstaltung auf. Treffpunkt ist der Schlossplatz in Wittenberg.

Nur Sozialstunden: Sabri H. ist auf freiem Fuß

Am 26. März 2020 fällte die Jugendkammer des Landgerichts Magdeburg im Fall Marcus H. ein erschütterndes Urteil. Der Totprügler Sabri H. erhielte eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren und 120 Sozialstunden für eine Körperverletzung mit Todesfolge. Für Karsten Hempel ist diese Entscheidung ein Schlag ins Gesicht.

Wir führten kurz danach mit ihm ein Interview:

 

Denn seit dem tödlichen Schlag kämpft Vater Karsten gegen die Hierarchie der Opfer, in der Deutsche, die das Ziel von Migranten- oder Antifagewalt (z.B. hier und hier) wurden, nicht zählen. Hinter ihm liegt mittlerweile ein dreijähriger Leidensweg, der gesäumt ist von Justizskandalen, Schikane und Häme. In dieser Dokumentation haben wir Karstens Streben nach Gerechtigkeit festgehalten.

Für Gerechtigkeit! Gegen das Vergessen!

Unsere Bürgerinitiative begleitete Karsten von Anfang. Gemeinsam mit unseren Unterstützern konnten wir wichtige Hilfe leisten. Und trotz des Skandalurteils machen wir weiter. Wir lassen Karsten nicht im Stich!

Deswegen: Kommt am 26. September 2020 ab 13.30 Uhr auf den Schlossplatz in Wittenberg und setzt ein Zeichen für Gerechtigkeit und gegen das Vergessen!

Zeigen wir Karsten, dass er nicht alleine ist! Weitere Infos zur Gedenkveranstaltung gibt es hier. Zwei AfD-Kreisverbände aus Brandenburg kündigten zudem an, per Autokorso nach Wittenberg zu fahren. Wer sich beteiligen möchte, findet hier weitere Informationen.

Dieser Artikel ist mir was wert

Das „Ein Prozent“ Recherchenetzwerk mit einer Spende unterstützen.

spenden

24. November 2020

Der erste nonkonforme Comicverlag

19. November 2020

„Heimat Defender“: Erweiterte Version

Kommentieren

Kommentar
Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Der Rundbrief der Bewegung

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Der Nutzung meiner Daten kann ich jederzeit widersprechen. (Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.)

Bereits über 40.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.